Ana Shalin Stoeckermann

Flussbad Berlin - Naturschwimmbad entlang der Museumsinsel

Das Projekt Flussbad Berlin ist ein vom gleichnamigen gemeinnützigen Verein getragenes Stadtentwicklungsprojekt. Es zielt darauf ab, den innerstädtischen weitgehend ungenutzten Spreekanal der Stadtgesellschaft wieder zugänglich und auf neue Weise nutzbar zu machen.

 

 

Auf einer Länge von 1,8 Kilometern sollen zwischen Fischerinsel und Bode Museum eine Parklandschaft, ein Pflanzenfilter zur natürlichen Reinigung des Flusswassers und ein 840 Meter langes einzigartiges Naturschwimmbad entlang der Museumsinsel entstehen.

 

Der Spreekanal würde somit als öffentlich zugänglicher und nicht kommerzieller Ort der Erholung für die BewohnerInnen und BesucherInnen der Stadt zurückgewonnen werden.

 

 

Flussbad Berlin e.V.

Anfang November 2012 wurde der gemeinnützige Verein "Flussbad Berlin" gegründet. An der Idee und der Realisierung des Projekts Flussbad wirken Menschen mit weitreichenden Talenten und unterschiedlichsten Meinungen. Sie alle machen sich auf vielfältige Art und Weise die Idee des Flussbads zu eigen und fügen ihr neue Aspekte hinzu.

 

Seit November 2014 wird Flussbad Berlin im Programm "Nationale Projekte des Städtebaus" durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und die Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt gefördert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ana Shalin Stoeckermann

Flussbad Berlin - Naturschwimmbad entlang der Museumsinsel

Das Projekt Flussbad Berlin ist ein vom gleichnamigen gemeinnützigen Verein getragenes Stadtentwicklungsprojekt. Es zielt darauf ab, den innerstädtischen weitgehend ungenutzten Spreekanal der Stadtgesellschaft wieder zugänglich und auf neue Weise nutzbar zu machen.

 

 

Auf einer Länge von 1,8 Kilometern sollen zwischen Fischerinsel und Bode Museum eine Parklandschaft, ein Pflanzenfilter zur natürlichen Reinigung des Flusswassers und ein 840 Meter langes einzigartiges Naturschwimmbad entlang der Museumsinsel entstehen.

 

Der Spreekanal würde somit als öffentlich zugänglicher und nicht kommerzieller Ort der Erholung für die BewohnerInnen und BesucherInnen der Stadt zurückgewonnen werden.

 

 

Flussbad Berlin e.V.

Anfang November 2012 wurde der gemeinnützige Verein "Flussbad Berlin" gegründet. An der Idee und der Realisierung des Projekts Flussbad wirken Menschen mit weitreichenden Talenten und unterschiedlichsten Meinungen. Sie alle machen sich auf vielfältige Art und Weise die Idee des Flussbads zu eigen und fügen ihr neue Aspekte hinzu.

 

Seit November 2014 wird Flussbad Berlin im Programm "Nationale Projekte des Städtebaus" durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und die Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt gefördert.

 

 

Hinweis und Bildquelle. Text und Bilder sind urheber- und verwertungsrechtlich geschützt. Diese Veröffentlichung hier erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Autors. Bild 1 bis 3 (Perspektive James-Simon-Galerie, Perspektive Lustgarten, Axonometrie): © realities:united | Flussbad Berlin e.V. / Bild 4 (Startvorbereitung der Damen zum 1. Berliner Flussbad Pokal 2015): © Marc Beckmann | Ostkreuz.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ana Shalin Stoeckermann

Flussbad Berlin - Naturschwimmbad entlang der Museumsinsel

Das Projekt Flussbad Berlin ist ein vom gleichnamigen gemeinnützigen Verein getragenes Stadtentwicklungsprojekt. Es zielt darauf ab, den innerstädtischen weitgehend ungenutzten Spreekanal der Stadtgesellschaft wieder zugänglich und auf neue Weise nutzbar zu machen.

 

 

Auf einer Länge von 1,8 Kilometern sollen zwischen Fischerinsel und Bode Museum eine Parklandschaft, ein Pflanzenfilter zur natürlichen Reinigung des Flusswassers und ein 840 Meter langes einzigartiges Naturschwimmbad entlang der Museumsinsel entstehen.

 

Der Spreekanal würde somit als öffentlich zugänglicher und nicht kommerzieller Ort der Erholung für die BewohnerInnen und BesucherInnen der Stadt zurückgewonnen werden.

 

 

Flussbad Berlin e.V.

Anfang November 2012 wurde der gemeinnützige Verein "Flussbad Berlin" gegründet. An der Idee und der Realisierung des Projekts Flussbad wirken Menschen mit weitreichenden Talenten und unterschiedlichsten Meinungen. Sie alle machen sich auf vielfältige Art und Weise die Idee des Flussbads zu eigen und fügen ihr neue Aspekte hinzu.

 

Seit November 2014 wird Flussbad Berlin im Programm "Nationale Projekte des Städtebaus" durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und die Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt gefördert.

 

 

Hinweis und Bildquelle. Text und Bilder sind urheber- und verwertungsrechtlich geschützt. Diese Veröffentlichung hier erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Autors. Bild 1 bis 3 (Perspektive James-Simon-Galerie, Perspektive Lustgarten, Axonometrie): © realities:united | Flussbad Berlin e.V. / Bild 4 (Startvorbereitung der Damen zum 1. Berliner Flussbad Pokal 2015): © Marc Beckmann | Ostkreuz.